Allgemein- & Viszeralchirurgie

Behandlungsspektrum

In unserer Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie behandeln wir gutartige und bösartige Erkrankungen im Bauchraum. Viele der Operationen sind heute minimal-invasiv möglich. Bei der sogenannten Knopfloch-Chirurgie verzichten wir auf große Bauchschnitte. Das schont unbeteiligtes Gewebe, Sehnen und Muskeln und sorgt dafür, dass Sie schneller wieder fit sind. Wenn immer möglich wenden wir minimal-invasive und gewebeschonende Operationstechniken an.

Für einen optimalen Behandlungserfolg setzen wir neben modernster Medizin und Technik zudem auf Kooperation. Wir arbeiten eng mit den anderen Abteilungen unseres Hauses sowie den niedergelassenen Ärzten der Region zusammen. Insbesondere Tumorerkrankungen werden regelmäßig interdisziplinär besprochen und gemeinsam die bestmöglichste Behandlung festgelegt.

So sind Sie bei uns stets in den besten Händen.

Unter anderem die folgenden Erkrankungen werden bei uns behandelt:


Die Schilddrüse ist ein kleines, schmetterlingsförmiges Organ am Hals, welches bei vielen Stoffwechselaktivitäten beteiligt ist. Bei Knotenbildung mit Beschwerden oder Krebsverdacht, sowie bei manchen Autoimmunerkrankungen, muss operiert werden.

Wir beraten Sie offen und ehrlich über die Operation und empfehlen nur in Ihrem Sinne das entsprechende Vorgehen. Hier können Sie auf ein erfahrenes Team mit modernster Ausstattung vertrauen. Wir nutzen während der Operation neben Vergrößerungsbrille und Stirnlampe auch das sogenannte Neuromonitoring, bei dem der Stimmbandnerv überwacht wird.

 


Hernien:

Zu den häufigsten chirurgischen Eingriffen zählen die Weichteilbrüche, sogenannte Hernien. Wenn diese Beschwerden bereiten, besteht ein Grund zur Operation. Bei Einklemmung von Darm handelt es sich um eine Notfall-Operation. Alle Hernien werden bei uns sowohl offen als auch mit "Schlüsselloch-Technik" minimalinvasiv versorgt. Zur Stabilisierung wird dabei in der Regel ein Kunststoffnetz eingebaut.

  • Epigastrische Hernie,
  • Nabelhernie,
  • Leistenhernie,
  • Narbenhernie,
  • Hiatushernie,
  • etc.

Gallenblase Leber/Milz:

Des Weiteren sind Erkrankungen der Gallenblase, insbesondere das "Steinleiden" und die Entzündung, Grund zur Operation. Auch diese lassen sich meistens minimalinvasiv operieren. Sehr selten gibt es hier bösartige Veränderungen, die zusätzlich eine Teilentfernung der Leber erforderlich machen:

  • Cholecystolithiasis,
  • Cholecystitis,
  • Gallenblasen-Carcinom,
  • Gallenblasen-Polypen,
  • etc.

Andere Veränderungen der Leber, inklusive Tochtergeschwülste (Lebermetastasen) von anderen Organen, werden bei uns ebenfalls operiert. Gleiches gilt für die Veränderung der Milz bzw. Milzverletzungen.

Magen:

Ein bösartiger Tumor des Magens, sowie manche ausgedehnten Geschwüre bzw. Perforationen des Magens bedürfen der Teil- bzw. kompletten Entfernung des Magens. Bei kompletter Entfernung wird aus Dünndarm ein Ersatzmagen rekonstruiert.

  • Magen-CA,
  • Magenulkus-Perforation/Blutung,
  • Duodenalulkus-Perforation/Blutung,
  • GIST des Magens (meist minimalinvasiv),
  • etc.

Dünndarm und Dickdarm:

Krankhafte Veränderungen des Darms operieren wir sowohl in der "Schlüsselloch-Technologie" als auch offen:

  • Dünndarmtumore,
  • Dickdarmkrebs,
  • Divertikulitis ("Entzündete Aussackungen"),
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen,
  • Darmverschluss,
  • etc.

Hier wird im Anschluss zu den geplanten Operationen ein multimodales Behandlungskonzept eingesetzt, welches als "Fast Track" bekannt ist. Dabei wird noch am Tag der Operation mit der Nahrungsaufnahme begonnen und die Patienten werden früh mobilisiert. Das Ganze unterstützt eine entsprechende Schmerztherapie ("Schmerzkatheter"). Dieses Vorgehen verhindert nachweislich neben der Darmlähmung auch die Entwicklung von Thrombosen, Lungenentzündung und Blasenentzündung.

Hierzu zählt insbesondere das Hämorrhoidalleiden, welches sowohl in klassischer Operationstechnik als auch mittels Klammernahtverfahren ("nach Longo") operiert wird.

Des Weiteren versorgen wir:

  • Analfissuren
  • Abszesse
  • Analfisteln
  • etc.

Neben Patienten mit Diabetus Mellitus und schlechter Durchblutung, entwicklen auch bettlägerige Patienten chronische Wunden, die sogenannten Dekubitalgeschwüre ("Druckgeschwür"). Hier wird eine entsprechende chirurgische Sanierung durchgeführt bis hin zur plastischen Deckung. Andere Wunden und Infektionen werden selbstverständlich auch in unserer Abteilung versorgt.

Wir diagnostizieren und behandeln Schlagadern- und Venenerkrankungen (v. a. Krampfadern). Die Operationen erfolgen sowohl offen als auch minimalinvasiv endo-vaskulär. 

Unsere Schwerpunkte sind die Behandlung:

  • Von Durchblutungsstörungen der Beine aufgrund verkalkter Engstellen (Stenosen).
  • Von Beingeschwüren sowie Krampfaderoperationen.
  • Port- und andere Katheterverweilsysteme zur Chemo/Infusionstherapie sowie auch Schrittmacher und Eventrecorder.

Wir diagnostizieren auch nach folgenden Untersuchungsverfahren:

  • Farbduplexsonografie,
  • CW-Dopplersonografie

Kontakt

Sprechstunden

Allgemeine und Privat-Sprechstunde:

Dienstag 13.00 - 16.00 Uhr auf Station C3, Zimmer 336b

Freitag 09.00 - 12.00 Uhr auf Station C3, Zimmer 336b

 

Terminvereinbarungen während der Sprechstundenzeiten unter 06581 - 82 1398.

Sprechstundentermine außerhalb der Sprechstundenzeiten können Sie über das MVZ Konz vereinbaren. Tel: 06501 - 60 87 321.

 

Sekretariat Notaufnahme und Chirurgische Ambulanz

Montag bis Donnerstag: 07.45 - 16.00 Uhr

Freitag: 07.45 - 14.00 Uhr
 

Tel: 06581 - 82 1340
Fax: 06581 - 82 1760

Ansprechpartner

Dr. med. Fadie El Odeh

Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Tel.: 06581 - 82 1312
Mail: f.elodehkh-saarburg.de

Hiltrud Henn

Sekretariat Chirurgische Ambulanz
Tel.: 06581 - 82 1310
Mail: h.hennkh-saarburg.de

Grzegorz Jatyka

Oberarzt, Facharzt Chirurgie / Visceralchirurgie

Tel.: 06581 - 82 1398 oder 06581 - 6087321
Mail: g.jatykakh-saarburg.de

Anja Heinz

Sekretariat Chirurgische Ambulanz
Tel.: 06581 - 82 1340
Mail: a.heinzkh-saarburg.de

Nicole Gergen

Stv. Bereichsleitung

Mail: n.gergenkh-saarburg.de

Astrid Reinert

Bereichsleitung Chirurgische Ambulanz

Mail: a.reinert@kh-saarburg.de

Isabelle Dewald

Bereichsleitung

Mail: i.dewaldkh-saarburg.de

Jutta Pfeifer-Jungblut

Stv. Bereichsleitung Chirurgische Ambulanz

Mail: j.pfeifer-jungblutkh-saarburg.de